Search
Close this search box.

Zitronentarte wie aus der Patisserie

Dieses luftige Zitronenwölkchen hat Lukas in seinem N°11 Patisserie & Eissalon gezaubert und ist mit etwas Geschick recht einfach nachzubacken.
Zitronentarte Rezept
© Gaumen Hoch

Zubereitung Mürbteigboden

  • Aus den Zutaten einen festen geschmeidigen Teig kneten.
  • 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.
  • Dann auf ca. 5mm Dicke ausrollen und zur Form passend ausschneiden.
  • Den Mürbteigboden am besten „blind“ – also beschwert – bei ca. 200°C für 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. 

Zubereitung Zitronencreme

  • Den Zitronensaft mit Zucker aufkochen und mit dem Gemisch aus Ei, Dotter und Stärke zu einer Creme abkochen, bis der Stärkegeschmack verflogen ist.
  • Anschließend die kalte Butter und die Gelatine mit dem Stabmixer in die Creme emulgieren.
  • Dann für mehrere Stunden kaltstellen. 

Zubereitung Baiser

  • Zum Ausfertigen die Zitronencreme in die Tartelettes schmieren.
  • Dann das Baiser steif und cremig schlagen und auf der Zitronencreme mit einer Spachtel oder mit einem Dressiersack verteilen.
  • Zum Schluss mit einem Bunsenbrenner das Baiser abflämmen und genießen. 

Zutaten

für 4 Personen

Mürbteigboden

  • 100 g Staubzucker
  • 200 g Butter (kalt)
  • 300 g Mehl
  • 20 g Dotter

Zitronencreme

  • 100 g Zitronensaft
  • 120 g Kristallzucker
  • 100 g Vollei (4 Eier)
  • 25 g Dotter (1 Dotter)
  • 5 g Maisstärke
  • 100 g Butter
  • 2 Blatt Gelatine

Baiser

  • 50 g Eiweiß
  • 60 g Kristallzucker

Neu bei Gaumen Hoch

Unsere Bewegung wächst: Um Menschen, die Lebensmittel verantwortungsbewusst herstellen oder verarbeiten. Und uns inspirieren, uns gesünder zu ernähren.